13. Juli 2019 – Midland

Ja, dieser Tag kam ganz anders heraus, wie ich mir das vorgestellt hatte! Aber der Reihe nach. Noch nach meiner Vorstellung war, dass ich gegen 9 Uhr erwachte und mich gemütlich an den Tag heran machte. Mein Zimmer liegt im Untergeschoss und darum hat mein Schlafzimmer nur ein kleines Fenster in Richtung Garten. Durch dieses Fenster sehe ich den Himmel nicht. Darum stand ich dann auf, zog mich an und lief in die Stube, um den Himmel zu betrachten. Im Gegensatz zu den Wetterprognosen war die Farbe des Himmels nicht blau, sondern in einem ähnlichen Farbton wie das Beitragsbild!

Dieses Steifenhörnchen begrüsste mich als erstes

Mein Plan für heute war, einen Trail in Richtung Dorfkern abzulaufen. Die Gesamtstrecke wäre etwa 15km gewesen. Mein Plan hatte als ersten Punkt auch vorgesehen, zuerst im Tim Hortons etwas zu essen und einen Kaffee zu trinken. Ich fragte dann meinen Host Barbara, ob ich eine Regenjacke brauchen würde oder ob sich das Regenwetter verzieht. Ich Antwort war, dass ich sicher keine Regenjacke benötigen würde! Gutgläubig wie ich bin machte ich mich darum ohne Regenschutz auf den Weg, um den ersten Punkt meines Plans zu erledigen. Die Laufstrecke zu Tim Hortons betrug eine knappe halbe Stunde und der Himmel wurde immer schwärzer. Nein, ich wurde nicht nass! Kaum war ich aber im Gebäude drin, öffnete der Himmel seine Pforten und es goss wie aus Kübeln. Dieser Regen dauerte etwa zwei Stunden und aus einem Kaffee wurden zwei. Gegen halb zwei Uhr nachmittags hatte Petrus dann ein Einsehen und schickte die Sonne wieder, erst zwar zaghaft, aber dann bald ziemlich kräftig. Ich für mich hatte zu diesem Zeitpunkt aber bereits beschlossen, den Trail nicht mehr zu laufen.

Mein Weg führte nur noch nach Hause, wo ich eine Dusche nahm und dann mit einem weiteren Kaffee und bei herrlichstem Sonnenschein in den Garten sass wo ich las und rätselte und vor allem auch Vögel beobachtete. Bären hatte ich ja bis jetzt noch keine gesehen, die Vielfalt an Vögeln gleicht dieses „Manko“ aber bei weitem aus. Ich kann mich total begeistern ab diesen wunderschönen und in allen Farben glänzenden Tieren. Nebst den abgebildeten Vögeln habe ich heute auch wieder Kolibris beobachten können. Wow, sind die toll! Vor allem aber sind sie pfeilschnell. Mit meinen technischen Mitteln hatte ich darum keine Möglichkeit, diese wunderschönen Geschöpfe abzulichten.
Leider kenne ich die Vögel nicht alle. Die angeschriebenen Finke heissen so gemäss meinem Host. Für Korrekturen oder Ergänzungen bin ich dankbar.

Red-capped sparrow (Schwirrammer / Sperlingsvogel)

Black-capped Chickadee (Meise)
Gelber Fink
Karmingimpel

Haariger Specht
Haariger Specht
Blue Jay
Blue Jay – schaut euch diese Farben an!

So verlief dieser Tag also ganz anders wie vorgesehen. Wäre er das nicht, hätte ich vermutlich diese Bilder nicht knipsen können. Es war also gut so wie es war!

3 Antworten auf „13. Juli 2019 – Midland“

  1. Lieber Urs
    Ich glaube, der gesuchte Vogel in Deinem heutigen Bericht ist das Weibchen eines transsilvanischen Regenpfeifers.
    Liebe Grüsse
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.