14. Juli 2019 – Midland-Port Sydney

Wieder erwachte ich erst um 9 Uhr. Den Satzanhang „in der Früh“ lasse ich weg, denn früh ist das aus meiner Sicht definitiv nicht mehr. Gemütlich packte ich meine Habseligkeiten, verabschiedete mich eine Stunde später von meinen Host’s und fuhr zuerst ins Kaffee. Via Liveticker verfolgte ich den Wimbledon Tennisfinal zwischen Djokovic und Federer, welcher ja dann zu Ungunsten des Schweizers ausging.

Hafen von Midland am Lake Huron
Kunst am Bau im Hafen von Midland
Ihn traf ich hier auch noch! Ein wunderschöner Admiral. Seine Flügelspannweite betrug etwa 6cm

Als erste Station fuhr ich den Hafen von Midland an, welcher gleichzeitig auch Downtown des Städtchens ist. Danach drehte ich um und fuhr nach Orillia. Orillia besitzt eine schöne Seepromenade. Hier verweilte ich auch gut und gerne eine Stunde und schaute einfach den Leuten um mich herum zu. Es war hier auch ziemlich viel los. Ich glaube, alle welche ein Boot besitzen, hatten es heute gewassert.

Bis da jeder wieder sein Boot ausgewassert hat……
Am Lake Simcoe in Orillia

Dann fuhr ich weiter nach Port Carling. Dieses Örtchen ist ziemlich klein, jedoch hübsch und zieht einige Touristen an. Ich hielt mich hier nicht sehr lange auf, konnte aber zwei interessante Tiere ablichten.

In Port Carling am Muskoka Lake

Port Carling
Keilschwanz-Regenpfeifer
Plattbauch-Libelle

Von hier aus machte ich mich auf zu meinem Tagesziel in Port Sydney und dort zu meinem Airbnb. Port Sydney ist ebenfalls sehr klein, besitzt aber einen kleinen Strand. Auch der Ausblick vom Strand in Richtung Mary Lake ist sehr reizvoll. Im einzigen Restaurant im Dorf ass ich dann einen frischen Burger mit einem Salat. Kurz nach meiner Rückkehr in Haus traf dann auch mein Host Johanna ein. Bei einem Bierchen plauderte ich sehr lange mit ihr in ihrer Küche. Sie hat einen holländischen Vater und eine deutsche Mutter, ist aber hier in Kanada geboren. Sie besitzt eine eigene Firma im Facility-Management und reist sehr gerne. Im angrenzenden Garten tummeln sich auch einige Hühner, zwei frische Eier durfte ich gleich probieren – mmmh! Interessant ist noch, dass sie ihr Haus praktisch nie schliesst, was bei uns in der Schweiz kaum vorstellbar ist und deshalb nur selten praktiziert wird (ich kenne natürlich schon Ausnahmen).

Links die Kirche, rechts mein Airbnb. Da kann ja nichts passieren!
Der Strand von Port Sydney. Und bevor jemand fragt: Nein, ich war nicht im Wasser…

Nein, das Wasser läuft nicht auf die linke Seite….

Autostrecke: 172km

2 Antworten auf „14. Juli 2019 – Midland-Port Sydney“

  1. Hoi Ali, jetzt hörst du zum ersten Mal auch von Oel
    Ich habe alle deine Beiträge immer früh morgens so nach 5 Uhr gelesen. Hättest Reiseerzähler werden sollen oder Ornithologe
    Ich hoffe das Umkrempeln deiner Reiseziele bringt dir die gewünschten Erfahrungen und Erlebnisse. Ich freue mich immer wieder von dir zu lesen. Du hast uns einen tiefen Blick in dich selbst gestattet. Ein neuer Ali ist da aufgetaucht, sensibel und sehr gefühlsbetont. Und sehr sympathisch wie immer. Mach weiter so und genieße du Zeit
    Viel Glück weiterhin auf deinem Weg.
    Gruß Oel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.