15. September 2019 – Halifax-Moncton

Heute stand die erste gemeinsame Etappe zu zweit an!

Bei regnerischem Wetter verabschiedeten wir uns von Halifax und fuhren in Richtung Norden, bis wir an der Bay of Fundy angelangt waren. Charakteristisch ist hier, mindestens im östlichen Teil, der rote Sandstein. Dieser Sandstein gibt dem Wasser eine richtig rote Färbung. Wenn du Google Earth öffnest, kannst du das sehr gut sehen. Wir fuhren hier zum Burncoat Head. Hier kann man bei Ebbe sehr gut den Meeresgrund betreten. Der Tidenhub (Gezeitenunterschied) beträgt hier übrigens bis 16.3m!

Burncoat Head
Burncoat Head
Burncoat Head
Burncoat Head
Burncoat Head

Wir fuhren dann weiter zur nördlichen Seite der Bay of Fundy und trafen bei den Five Islands auf einen hübschen Strand mit Leuchtturm.

Five Island
Der Strand von Five Island mit den anschliessenden roten Sandsteinfelsen
Wieviele Insel zählst du? Das ganz links ist keine Insel, sondern Festland
Five Island, Blick in die andere Richtung

Unsere heutige Nacht verbringen wir in Moncton. Hier wohnen etwa 73’000 Menschen. Diese Stadt liegt bereits wieder im Bundesstaat New Brunswick. Hier suchten wir ein geeignetes Restaurant, um etwas zu essen. An einem Sonntagabend ist das auch hier in Kanada nicht immer ganz so einfach. Schlussendlich entschieden wir uns für ein irisches Pub ganz in der Nähe unseres Hotels. Was wir vor dem Pub noch nicht wussten war, dass im Pub drin jeden Sonntag ab Mitte September bis im Juni ab 17 Uhr irische Musik gemacht wird. Heute war damit der erste Sonntag im September, an welchem das stattfand. Das war cool und tönte dann so:

Irgendwo unterwegs begegneten wir noch dieser Familie. Sie war gerade im Begriff, die Strasse zu überqueren. Dank einem Schlussspurt des letzten Jungtieres, wurde es nicht überfahren.

Auerhahn
Auerhähne

Autostrecke: 371km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.