16. April 2019 – Vancouver

Trotz zu wenig Schlaf schlägt der Jetlag voll ein. Um 03:30 Uhr bin ich hellwach, wälze mich im Bett und schlafe dann doch wieder ein. Um halb sechs ist es dann aber definitiv vorbei mit schlafen. So mache ich noch ein Telefonat im Zusammenhang mit einer meiner Kreditkarten. Anschliessend tausche ich mit Daniela ein paar liebe Worte, ein richtiger Aufsteller! Danach werden das Bike sowie der Anhänger im Zimmer zusammengebaut. Zeitweise herrscht richtiges Durcheinander im doch relativ kleinen Zimmer.

Es Puff im Zimmer ……

Nachmittags bewaffne ich mich! Ich bin ab sofort stärker wie jeder Bär, weil ich nämlich einen Bärenspray gekauft habe. Kaum vorstellbar, wie eine solche kleine Spraydose einen Bären aufhalten soll. Ich habe mir erklären lassen, dass ich mit dem speziellen Pfefferspray etwa 9m weit komme und total etwa 3x zwei Sekunden sprayen kann. Ich glaube, wenn einmal ein Bär so nahe bei mir steht, habe ich alles im Zusammenhang mit dem Spray wieder vergessen und mach mir dazu noch in die Hosen. Da ich aber nur liebe Bären treffen werde, benötige ich diese Spraydose sowieso nie….!

Nach einer kurzen Pause fahre ich mit dem Velo die ersten Kilometer in Kanada! Rund 15km lang ist meine Tour rund um den Stanley Park, gerade richtig um meine Beine und den Allerwertesten wieder ans Velofahren zu gewöhnen. Zu sehen gibt es eine ganze Menge, aber schaut selber.

Zierkirschbäume soweit das Auge reicht – wunderschön
Lions Gate Bridge
Graureiher
Wasserflugzeuge sind tägliche Transportmittel
Kanadagänse sind hier so häufig wie bei uns Enten

 

Tagesstrecke
[km]
Tageshöhe
[m]
min. Temp.
[°C]
Fahrzeit
[h]
15.47529.01:01:38
Gesamtstrecke
[km]
Gesamthöhe
[m]
max. Temp.
[°C]
ø-Geschw.
[km/h]
15.475215.016.1