27. Mai 2019 – Cripple Creek Campground-Falcon Lake

Da ich gestern Abend vermutlich bereits um etwa halb zehn Uhr schlief, erwachte ich erstmals um gegen vier Uhr in der Früh. Da ich mal für kleine Jungs musste, blieb mir nichts anderes übrig, als aus dem warmen Schlafsack zu kriechen. Ich merkte dann schon, dass es ziemlich kühl war. Mein Thermometer im Zelt zeigte gerade mal 4°C an, draussen war es vermutlich um den Gefrierpunkt herum. Mein Schlafsack hat eine Wohlfühltemperatur von -5°C und ich merkte schon, dass der Schlafsack an die Grenze kam. Richtig frieren tat ich aber nicht. Als ich dann gegen acht Uhr aus dem Zelt kroch, lag überall noch Reif!

So alleine auf dem Zeltplatz in freier Natur fiel mir das sehr vielfältige Vogelgezwitscher auf. Unglaublich vielfältig und einfach nur wunderschön. Leider hatte ich gerade kein Sprachaufnahme-App zur Verfügung und darum habe ich einen kurzen Film gemacht. Schwarzes Bild auf schwarzem Hintergrund – hahaha! Aber es geht ja nur um die Töne. Eventuell musst du die Lautstärke herauf drehen.

Geradeaus war auch heute die Devise
Dutzende von Seelein oder Tümpel entlang der Strecke
Kurz vor dem Ziel

Gegen neun Uhr machte ich mich auf den Weg. Wie viel schöner ist es doch bei Sonnenschein (siehe Beitragsbild). So konnte ich von Anfang an mit kurzen Hosen und kurzem Oberteil fahren, welch ein Genuss! Auch heute ging es eigentlich nur geradeaus, sehr eintönig und eigentlich langweilig. Zudem war die Strecke entlang des Highways mehr oder weniger immer die Gleiche. Der Wind meinte es so halbwegs gut mit mir, denn er kam nicht nur von vorne, sondern auch von der Seite. Und wenn ich Glück hatte, half mir dann mal eine Böe von hinten.

Der Zeltplatz in Falcon Lake
Am Ufer des Falcon Lake. Entlang des Strandes gelb vom Blütenstaub

Gegen Mitte Nachmittag war ich bereits in Falcon Lake auf meinem Zeltplatz. Der Zeltplatz war sehr schön und liegt nur etwa 200m vom See entfernt. Im Bereich der Zeltplätze (es hat zwei) wurde ein Sandstrand aufgeschüttet. Auch hier war nichts los! Nur ein paar Möven und die ersten Mücken sorgten für Betrieb.

Der aufgeschüttete Sandstrand am Falcon Lake
Sie kann gut posieren….

 

Tagesstrecke
[km]
Tageshöhe
[m]
min. Temp.
[°C]
Zeit unterwegs
[h]
78.83136114:58:10
Gesamtstrecke
[km]
Gesamthöhe
[m]
max. Temp.
[°C]
ø-Geschw. in Bewegung
[km/h]
1295.5972222717.80

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.