31. Mai 2019 – Winnipeg (Ruhetag)

Meine letzte Nacht war nicht wirklich toll! Die Luft im Zimmer war zum abbeissen stickig und die Mitbewohner des Hauses waren nicht alle wirklich leise. So erwachte ich mehrmals. So gegen 7 Uhr in der Früh war ich wieder hellwach. Eigentlich wollte ich gegen 9 Uhr in der Nähe einen Kaffee trinken, fand dann aber nichts was offen hatte, ergo verzichtete ich darauf.

Es wehte hier den ganzen Tag ein ziemlich kräftiger und kühler Wind, trotz der Sonne. Morgens in der Früh ging ich mit kurzen Hosen aus dem Haus. Diese tauschte ich dann aber nach meiner Rückkehr ins Zimmer gegen lange aus. Auch meine wärmende Fliessjacke hatte ich den ganzen Tag an. Gestern Mitte Nachmittag, als ich mit dem Auto ankam, zeigte das Thermometer noch 32°C an, heute waren es geschätzt gerade mal 20°C.

Mittags um 13 Uhr stand dann pünktlich das am Vorabend über das Internet bestellte Taxi vor der Tür. Das war ein lustiges Auto! In der Schweiz dürfte das so sicher nicht mehr fahren. Das schepperte bei jeder Bewegung und die Bremsen quietschten bei jeder Betätigung. Aber ich kam sicher an (es waren ja nur knapp 2km). Es brachte mich ins neue Airbnb. War ich froh aus diesem Missgriff-Airbnb entfliehen zu können. Ich hätte es keine Nacht mehr dort ausgehalten. So stickig und wie schon gestern beschrieben schmutzig! Ich machte Bilder, aber die enthalte ich euch lieber vor…

Mitte Nachmittag lief ich dann Richtung Downtown und genehmigte mir in einer Bäckerei einen Kaffee mit einem Sauerteig-Körner-Bagel. Das schmeckte sehr fein. Danach suchte und fand ich sogar ein T-Shirt um meine Anzahl T-Shirts von 2 auf 3 zu erweitern. Es ist nicht selbstverständlich, dass ich Kleider finde wenn ich suche, Daniela kann ein Lied davon singen.

Das Nachtessen nahm ich dann wieder in der Bäckerei ein. Die machen zwei Mal in der Woche Abends frische Pizza’s. Zufälligerweise habe ich das kleine Plakat bei meinem Kaffee-Besuch entdeckt. Die frische Pizza schmeckte sehr lecker. Interessant sind noch die Preise: Die Pizza kostete 14$ (Fr. 10.50), das kleine Bier dazu 5$ (Fr. 3.75)! Der Umrechnungskurs zu Schweizer Franken ist übrigens bei etwa 1.33. Alkohol ist hier relativ teuer.

Vielleicht noch eine Ergänzung, warum ich überhaupt wieder in Winnipeg bin. Mein Ziel ist es ja, in den Osten zu gelangen. Obwohl es von Kenora aus möglich war einen Mietwagen nach Winnipeg zu haben und dann von Winnipeg nach Halifax, war es nicht möglich, den Mietwagen von Kenora aus nach Halifax zu mieten. Wohlverstanden bei der gleichen Gesellschaft. Unter Umständen werde ich wieder das gleiche Fahrzeug erhalten. Ich lass mich überraschen. Dass ich erst am 6. Juni von Winnipeg wegfahre hat damit zu tun, dass ich erstens eine Grobplanung meiner Reise machen will und dass ich auch von Winnipeg aus ab dem 4. Juni (dann übernehme ich das Fahrzeug) Tagesauflüge machen werde.

Aufgrund dieses Tagesablaufes gibt es in diesem Beitrag leider keine Fotos. Ich hoffe, dass das bald wieder anders ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.